Sahra im Interview

, , , , ,

Sahra Wagenknecht, unsere Fraktionsvorsitzende im Bundestag, hat dem Tilo Jung ein Interview gegeben und viele Fragen beantwortet.

Warum ist sie nicht gleich Kanzlerkandidatin der Linken? Hat sie keine Ambitionen?
Was würde sich verändern, wenn Sahras Partei nach der Wahl 51 Prozent der Stimmen hätte?
Angenommen es kommt zum „Sturz“ Merkels und einer rotrotgrünen Regierung: Wird Sahra dann Entwicklungsministerin?
Wie bewertet sie den SPD-Gottkanzlerkandidaten?
Wird mit der AfD im Bundestag linke Politik leichter umzusetzen sein? Ärgert es Sahra, dass viele AfD-Wähler wie auch AfD-Politiker sie mögen?
Wie erklärt sie sich das? Ist sie eine „linke Populistin“?
Was wird Sahra von Donald Trumps Wahlerfolg lernen? Und warum misstrauen ihr so viele Deutsche?

Eure naiven Fragen an Sahra Wagenknecht (Die Linke) - Jung & Naiv: Folge 302
Dieses Video auf YouTube ansehen.
Hinweis: Durch das Anklicken der Abspielen-Schaltfläche werden Inhalte von YouTube nachgeladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert